RennUni Format

Bei der RennUni gibt es verschiedene Formate, bei denen Du entweder aktiv in ACC mitfahren oder dich erstmal zurücklehnen und zuhören kannst.
Am Basiskurs kannst Du auch teilnehmen, wenn Du selbst noch kein Equipment hast. Wir widmen uns jedes Mal erst einem allgemeinen Thema und schauen uns dann eine bestimmte Strecke genauer an. Und wer dann noch nicht genug hat, darf anschließend natürlich auch auf die Strecke!
Ablauf: Basis-Kurs
20:00 Uhr: TheorieTeil (Jedes Mal mit einem wechselnden Thema)
20:45 Uhr: Strecke im Detail erkunden (GT3/GT4)
22:30 Uhr: Rennen*
23:30 Uhr: Feierabend – Ihr dürft ins Bett

Bei unseren RennStart-Übungen hast Du die Möglichkeit, die aktuelle Strecke aus dem Basiskurs noch besser kennenzulernen. Wir treffen uns in ACC und starten so lange, bis wir keine Lust mehr haben. Der Name ist selbsterklärend, oder?! ? Treffen ist wie immer um 20:00 Uhr und nach 15 Minuten Briefing geht’s auf die Strecke.

In unseren Pro vs. Amateur Format fahren Thomas Kalina und Pro Team Mitglied David Michel einen typischen Rennstrecken Test – mit gleichem Wagen und SetUp. Wir analysieren beide Fahrten, um das Maximum auf der Strecke rauszuholen.
Ablauf Dave vs. Tom
20:00 Uhr: Motec Analyse (Pro vs. Amateur) via Discord
22:00 Uhr: Rennen*
23:00 Uhr: Feierabend – Ihr dürft ins Bett

Aber dabei soll es nicht bleiben! Du kannst ebenfalls deine Runde auf der aktuellen RennUni Strecke einschicken. Diese werden wir dann einer Zeit von Jan Biermann gegenüber und analysieren, wo Luft nach oben ist. Quasi ein Private-Coaching im RennUni Format. Lasst uns gemeinsam voneinander lernen!

RennUni Videos

Menü