Hallo Ruhe und Besonnenheit!

Drei Tage – drei Tage, in denen wir dann „mal schnell“ zur Ruhe kommen, zwischen kochen und essen, ein- und auspacken der Geschenke, Willkommen heißen und verabschieden der Familie und Freunde. Ruhe als Druckbetankung also… mit einem Druck den man sich selber macht. Und trotzdem ist es wunderschön – mit all den kleinen und großen Ungereimtheiten, die dabei entstehen.

So ist es nun auch seit knapp über einem Jahr hier bei RennWelten. Wir alle machen uns Druck, einem jeden möglichst viel bieten zu können: Den Einstieg in oder den Aufstieg zum Olymp des digitalen RennSport, ein offenes Ohr für Frust und ein weiteres für neue Ideen. Und so viel Druck man sich selber macht und so viel dabei auch schief oder zumindest anders läuft – Es. Ist. Geil!

Für viele unserer Mitglieder, Mitwirkenden und Mitarbeiter ist RennWelten eine Art zu Hause auf dem Kontinent „digitaler RennSport“ geworden. Aber es geht uns um noch mehr. Die RennWelten werden viele Länder und Kontinente haben und das ist was wir nun weiter und weiter ausbauen werden. Es stehen viele tolle Ideen und Konzepte auf dem Programm – hoffen wir mal, davon einige auch umsetzen zu können, „so wie“ oder „anders als“ gedacht .

Um zurück zum Aufhänger zu kommen: So sehr Eltern Kinder nerven. So zickig die alte Tante auch sein mag und so anders unsere Freunde vielleicht sind – erst sie alle machen Weihnachten so schön und so bunt und so wertvoll. Und so ist es auch bei den RennWelten – auch wenn sich alle mitunter doof finden, sich in die Karre fahren oder einfach zu lahm sind. Erst diese bunte Mischung an Bahnsinnigen und Fahrrückten macht den Reiz von RennWelten aus.

Und wenn wir es schaffen uns in Zukunft NOCH MEHR auf das zu konzentrieren was uns EINT, als auf das was uns UNTERSCHEIDET – dann, JA DANN wird es das ganze Jahr so schön und bunt wie an Weihnachten!

In diesem Sinne: Vielen Dank an jeden Einzelnen von euch – dass ihr da seid, dabei seid, mit helft und mit raced! Ihr. Seid. RennWelten!

Und ich freue mich von ganzem Herzen auf noch viele tolle Jahre mit euch Bahnsinnigen, Fahrrückten und Fahrnatikern – Real? Digital? Scheissegal!!!

Genießt das Weihnachtsfest und bleibt uns gewogen,
Euer Team RennWelten