Das Leben der Driftbrothers

Eis, Schnee, Asphalt und Schotter bedeuten für die Hountondji Brüder vor allem eines: Sehr viel Spaß! Die Brüder Johannes (41 Jahre) und Elias (36) machen auf der ganzen Welt die Straßen unsicher.

Im Rahmen unseres Januar-Themenschwerpunkts Driften, tauchen wir ein in die Welt des Querfahrens. Und da dürfen natürlich die Driftbrothers nicht fehlen. Bereits 2010 gründeten die beiden Brüder aus Süddeutschland das Motorsportteam „Red Bull Driftbrothers“. Durch die Teilnahme an einer Reality-TV-Show wurde das Team rund um die zwei Hountondji´s bekannt. Ausgestrahlt wurde die Sendung im deutsprachigen Raum auf dem Fernsehsender DMAX und parallel über den Youtube-Kanal von Red Bull Motorsport begleitet.



Seither treten die beiden bei verschiedenen internationalen Wettbewerben an und sind darin auch sehr erfolgreich. Zehn Jahre nach der Gründung, im November 2020, schloss das Team eine Kooperation mit der BMW M GmbH ab. Nun driften Elias und Johannes mit zwei neuen, extra für Driftshows entwickelten und gebauten BMW M4 (G82). Im Gegensatz zum Serien-M4 wurden die Leistung und das Drehmoment auf irrsinnige 1050 PS und 1283 Nm getrieben. Mit diesen, in Red Bull typischer Manier folierten BMW´s erreichte Johannes Hountondji bei den Wettbewerben der Drift Masters European Championship 2021 in der vierten und letzten Runde den 8. Platz. Elias hatte viel Pech und so sprang am Ende nur ein 32. Platz für ihn raus.

Die Driftbrothers sind aber nicht nur bei reinen Wettbewerben am Start. Am Red Bull Ring und auf der Nürburgring Nordschleife haben die beiden schon ihre Spuren in den Asphalt gebrannt. Unter anderem die Formel 1 wurde durch die Auftritte der beiden Brüder im Rahmenprogramm unsicher gemacht.

Das, was 2010 als Traum begann, ist über 11 Jahre später nun Alltag der beiden Hountondji Brüder. Sie haben wirklich ihr Hobby zum Beruf gemacht.

RennDakteur: Elias Lindner